Gesichtserkennung: Keine Privatsphäre, keine Zukunft.

Datum/Zeit
Date(s) - Mi 27.11.2019
12:00 ~ 13:00

Veranstaltungsort
AStA Plenarsaal TU Berlin

Kategorien


Angebot digitale/technik Kompetenzen/Bildung

China, 2019. Bürger*innen werden auf Schritt und Tritt überwacht und bewertet. Das Social Credit System ist Alltag in China und zur Durchsetzung werden auch weitläufig Videokameras mit automatisierter Gesichtserkennung eingesetzt.

Wie sieht es in Deutschland aus? Videoüberwachung an Bahnhöfen ist mittlerweile Alltag, doch die Einführung von automatisierte Gesichts- und Verhaltenserkennung steckt noch in der Testphase. Aber insbesondere nach Vorfällen wie in Frankfurt werden Rufe nach mehr Sicherheit lauter.

Doch erhöhen solche automatisierten Systeme unsere Sicherheit? Und was macht Massenüberwachung mit sozialen Bewegungen?

AStA TU Berlin
Straße des 17 Juni 135
TK-Gebäude 1.OG
D-10623 Berlin

Initiiert vom Referat für Wissenschafts- und Technikkritik
https://asta.tu-berlin.de/asta/witek
bei Fragen, Kritik, Wünsche direkt an uns wenden!